Ein Netzwerk aus erfolgreichen Vermietern   Das Tourismusnetz Logo

Was Sie beim Mieten der Skiausrüstung beachten sollten

Damit Sie nicht in die Kostenfalle tappen

Das Vergleichen der Preise für den Skiverleih ist heutzutage über das Internet relativ einfach. Grundsätzlich sind die Qualität der Ski und Snowboards und die Mietdauer die Basis für den Mietpreis. Optisch können Sie auch als Laie beurteilen, wie gut das Material in Schuss ist. Achten Sie auf Verschleiß-Spuren am Belag und der Oberfläche und Sie sind auf der sicheren Seite.

  • Erkundigen Sie sich in welcher Kategorie Ihr Verleihski im Verkauf gehandelt wird. Hochpreisige Ski kosten auch im Verleih mehr. Oft reicht auch ein guter Standardski. Die Kategorisierung erfolgt mit der Sternenbewertung wie bei Hotels.
  • Vereinbaren Sie die Möglichkeit des Materialtausches, wenn Sie mit Ihrem Ski oder Snowboard nicht zufrieden sind.
  • Fragen Sie nach, ob das Material gegen Diebstahl und Beschädigung versichert ist und wenn nicht, schließen Sie auf jeden Fall eine Versicherung ab.
  • Achten Sie darauf, dass die Skischuhe desinfiziert und gereinigt sind und verwenden Sie auf alle Fälle neue Skisocken.

Der Skiverleih bietet beste Ausrüstung und Beratung - Geld sparen inklusive!

1. Mieten ist günstiger.
Geht man in den Skiverleih, kommt man billiger davon. Zusätzlicher Vorteil: Die Ausrüstung ist immer perfekt gewartet, die Skier präpariert und es ist möglich während des Verleihzeitraumes das Material zu wechseln.

2. Transport nicht notwendig
Wer Ski, Skischuhe, Snowboards oder Boots ausleiht, muss die nicht erst das Auto beladen und am Urlaubsort herumschleppen. Viele Skiverleih-Stationen sind mit einem Depot direkt in bei den Bergbahnen.

3. Vielfalt ist Trumpf 
Die Auswahl an Markenprodukten ist im Skiverleih groß – vom Ski-Anfänger bis zum sportlichen Pistenfan aber auch Langläufer oder Tourengeher ist für jeden etwas dabei. Das beste Material wird zusammengestellt und abgestimmt.

4. Sicherheitsaspekte
Gut geschulte Fachkräfte können mit modernsten elektronischen Prüfgeräten die Sportgeräte einstellen. So wird die Skibindung nach Angaben der Kunden nach rechtlichen Normen entsprechend eingestellt.

5. Prüfe, wer sich ewig bindet
Wer seine Skiausrüstung kaufen will, aber noch nicht so recht weiß, welcher Ski oder welcher Skischuh zu seinem Können passt, kann im Skiverleih das Material vorher genau testen.


Erstellt am 11.01.2021